Gastfreundschaft und Wohltäter

Gastfreundschaft in der Abtei Seligenthal

In seiner Regel legt der hl. Benedikt seinen Mönchen ans Herz: "Alle Gäste, die kommen, sollen wie Christus aufgenommen werden." RB 53,11 Die Gastfreundschaft in den Klöstern ist also ein Anliegen Benedikts, und damit ein Kennzeichen einer benediktinischen und zisterziensischen Gemeinschaft. Wir verwirklichen diese Gastfreundschaft auf verschiedene Weisen:

  • selbstverständlich können wir von unseren Familien und Freunden besucht werden
  • Täglich erhalten Bedürftige, die um 11.30 Uhr an die Klosterpforte kommen, eine warme Mahlzeit.

 


Ruhe Suchende

Für einen ein- bzw. mehrtägigen Aufenthalt im Kloster für Menschen, die die Stille und Zeit für das Gebet suchen, stehen 7 Einzelzimmer, 6 Doppelzimmer und ein Appartement, jeweils mit Telefon und Nasszelle zur Verfügung. Außerdem gibt es einen Gemeinschaftsraum und eine kleine Teeküche.

Jeder weibliche Gast kann am gemeinsamen Gotteslob (= Chorgebet) und an der täglichen hl. Messe teilnehmen, auch mit einer Schwester ein geistliches Gespräch führen. Da wir nicht jeden Gast wie in einem Hotel aufnehmen können, bitten wir Sie bei Anfragen sich kurz vorzustellen.
 

Die Anfrage kann telefonisch, postalisch oder per Email oder Fax an diese Ansprechpartner erfolgen

Kontaktadresse

Zisterzienserinnen Abtei Seligenthal
Postfach 1356
84023 Landshut

Tel. 0871 / 821 - 0
Fax. 0871 /821 - 171

 

Ansprechpartner

Sr. M. Josefina Martin
josefina.martin@gmail.com

Sr. M. Petra Articus
m.petra@seligenthal.de


Familiare und Oblaten in Seligenthal

Familiare

Je nach Lebenssituation suchen Einzelne eine intensive Verbindung mit einer benediktinisch-zisterziensischen Klostergemeinschaft, da sie spüren, dass die menschliche und geistige Erfahrung des benediktinischen Mönchtums auch für ihr Leben in ihrem Alltag Wegweisung, Ordnung und Hilfe sein kann.

So schließen sich unsere Familiaren unserer klösterlichen Gemeinschaft an und bilden mit ihr eine "Familie" im weiteren Sinn, in ähnlicher Gesinnung und ähnlichem Streben.

Christus ist unser gemeinsamer Meister, seine Nachfolge das gemeinsame Anliegen.

Mehr erfahren

Oblaten

Eine Regularoblatin lebt wie eine Schwester mit uns, legt aber aus persönlichen Gründen keine Gelübde ab, sondern ein Versprechen.

Mehr erfahren zu Oblaten


Wohltäter

Förderverein Abtei Seligenthal

Wenn Sie Interesse an unserer Abtei gefunden haben, unser Wirken unterstützen möchten, uns beim Erhalt der alten Bausubstanz helfen oder uns die Restaurierung von einzelnen Kunstwerken ermöglichen wollen, können Sie dies direkt tun oder unserem Förderverein beitreten.

"Der Förderverein der Abtei Seligenthal Landshut e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, den Schwestern bei ihrem segensreichen Wirken zu helfen und sie zu unterstützen," heißt es im Flyer des Fördervereins.

Auf Initiative des langjährigen Oberbürgermeisters der Stadt Landshut, Josef Deimer, des Regierungspräsidenten von Niederbayern, Dr. Walter Zitzelsberger, und der Äbtissin, Petra Articus, wurde der Verein 2004 gegründet. Nach der Vereinssatzung verfolgt der Verein ausschließlich die ideelle und materielle Unterstützung der Abtei Seligenthal sowie die Erfüllung ihrer pastoralen und kulturellen Aufgaben. 

Dies soll insbesondere dadurch erreicht werden, dass der Verein Mittel für die Erhaltung und Restaurierung der Abteikirche, der Klostergebäude, für die Gestaltung der Kirchenmusik, für Bibliothek, Archiv, Kunstwerke sowie die Erforschung der Geschichte und Kunstwerke Seligenthals und Publikationen darüber zur Verfügung stellt. Die zur Erfüllung des Vereinszwecks erforderlichen Mittel werden aufgebracht durch Beiträge der Mitglieder, Spenden, Erlös von Veranstaltungen, Leistungen und Zuwendungen von dritten Personen.

Das erste größere Projekt des Förderkreises war die Herausgabe eines Bildbandes zum 775jährigen Jubiläum der Abtei im Sommer 2007.

Damit sich die Mitglieder des Förderkreises auch untereinander besser kennen lernen, findet jedes Jahr eine Mitgliederversammlung statt, wird zu Konzerten eingeladen, zu Gottesdiensten oder anderen gemeinsamen Veranstaltungen und etwa alle 2-3 Jahre zu einem gemeinsamen Ausflug mit dem Konvent.

 

Sie können helfen, wenn Sie selbst Mitglied werden oder unseren Förderkreis mit einer Spende unterstützen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt im Jahr 50 Euro und wird einmal im Jahr eingezogen.
Ihre Bereitschaft, dem Förderverein beizutreten, können Sie mitteilen, indem Sie den folgenden Antrag ausfüllen und senden an:

M. Petra Articus
Zisterzienserinnen Abtei Seligenthal
Bismarckplatz 14
84034 Landshut

Mitgliedsantrag Förderverein

Spendenkonto Förderverein: 

Sparkasse Landshut

IBAN: DE98 7435 0000 0000 0088 34

BIC BYLADEM1LAH


Helfen und Spenden für die Abtei

Seit unserer Gründung durch die Stifterin Herzogin Ludmilla im Jahre 1232 steht jede kleine und große Spende in der kontinuierlichen Fortsetzung einer Stiftungs-und Spendentradition unserer Abtei. Nur so können wir Zisterzienserinnen unsere Klosteranlagen Seligenthal für Landshut erhalten, die Bildungsarbeit in unseren Schulen in einem christlichen Sinne verwirklichen und auch in der Missionsarbeit tätig sein.

Ihre Spenden sind eine beträchtliche Leistung, und wir sagen dafür jedem Einzelnen herzlichen Dank. Damit wir auch weiterhin wirken und im christlichen Sinne Kinder erziehen und unsere Missionsarbeit durchführen können, benötigen wir auch für die Zukunft immer wieder Ihre Unterstützung.

 

Bankverbindung für Spenden

Sparkasse Landshut

BLZ: 743 500 00

Konto: 6998

IBAN Nummer: DE 06 743 500 00 000 000 6998

BIC-Code: BYLADEM1LAH

Bankverbindung für Bauspenden

Liga Bank Regensburg

BLZ: 75090 300

Konto: 10 110 3938

IBAN Nummer: DE 25 75 09 03 000 10 110 3938

BIC Code GENODEF1M05

Gerne übersenden wir Ihnen ein Dankschreiben und eine Zuwendungsbestätigung, wenn Sie Ihre Adresse mit auf der Überweisung angeben.

 

Für Fragen steht Ihnen Äbtissin M. Petra gerne zur Verfügung.

Tel: 0871 821-0
Fax. 0871 821-102

info@seligenthal.de

 

Ihre dankbaren Zisterzienserinnen von Seligenthal