Gäste und Freunde

In seiner Regel legt der hl. Benedikt seinen Mönchen ans Herz: "Alle Gäste, die kommen, sollen wie Christus aufgenommen werden." RB 53,11 Die Gastfreundschaft in den Klöstern ist also ein Anliegen Benedikts, und damit ein Kennzeichen einer benediktinischen und zisterziensischen Gemeinschaft. Wir verwirklichen diese Gastfreundschaft auf verschiedene Weisen:

  • selbstverständlich können wir von unseren Familien und Freunden besucht werden
  • Täglich erhalten Bedürftige, die um 11.30 Uhr an die Klosterpforte kommen, eine warme Mahlzeit.